Positionierung und Text: Die Basis für erfolgreiche Unternehmen

Sucsess-Positionierung-und-Text

Was Texte mit Ihrer Positionierung zu tun haben

In dem heutigen Artikel geht es nicht darum, wie ich den Text richtig positioniere, sondern wie ich meine Positionierung finde und diese mit meinen Texten unterstreichen kann. Dabei treffe ich immer wieder auf Slogan und Inhalte, die zu unkonkret sind, die sich auf Allgemeinplätzen bewegen und keine klare Aussage enthalten. Dafür gibt es zwei mögliche Ursachen: 1. Die Positionierung ist noch nicht klar definiert. 2. Die Texte spiegeln die Einzigartigkeit des Produkts und dessen Fähigkeit, Probleme zu lösen nicht wider. Auf diese Weise bleibt viel Potenzial auf der Strecke, um neue Kunden zu gewinnen. Und letztendlich geht es doch genau darum.

Was bedeutet Positionierung?

Positionierung ist die Basis für die komplette Marketingkommunikation. Eine Positionierung sind jene Leistungen und Qualitäten, die Sie und Ihr Unternehmen von anderen unterscheidet. Der „Reason Why“ für den Kunden steht dabei im Vordergrund. Warum sollte Ihr Kunde genau auf Ihre Problemlösung zurückgreifen. Dieser Unterschied zu anderen Anbietern sollte im besten Fall ganz klar an Ihre Kunden kommuniziert werden. Nur so versetzen Sie Ihre Kunden in die Lage, die Alleinstellungsmerkmale Ihres Angebots wahrzunehmen.

Alle Kommunikationsmaßnahmen sollten ganz deutlich in Ihre Positionierung einzahlen. Doch wie verhält es sich der Realität? Meistens werden eben nicht alle Facetten einer Dienstleistung beleuchtet. Es fehlen wichtige Keywords, damit der Kunde auf den ersten Blick versteht, worum es eigentlich geht. Damit verhindern Sie, dass sich Ihre Kunden ein umfangreiches Bild von Ihrer Dienstleistung bzw. Ihrem Produkt machen können.

Wie Sie Ihre Positionierung finden?

Bevor Sie diverse Marketingmaßnahmen starten, sollten Sie Ihre Positionierung konkretisieren. Dazu stellen Sie sich drei wichtige Kernfragen:

1. Was sind die Besonderheiten meines Produkts, meiner Dienstleistung oder falls Sie sich als Personenmarke verkaufen möchten, Ihrer Persönlichkeit?
2. An wen richten sich mein Produkt bzw. meine Dienstleistung? Wer sind meine Kunden?
3. Warum sollten sich meine Kunden unbedingt für mein Produkt bzw. meine Dienstleistung entscheiden? Hier sollten Sie daran denken, welche emotionalen Bedürfnisse Ihr Produkt erfüllt und diese deutlich unterstreichen.

Um sich diese drei Kernfragen zu beantworten, sollten Sie immer auch den Wettbewerb im Blick behalten und genau diese Besonderheiten herausarbeiten, die Ihr Unternehmen auszeichnen und die ein anderes Unternehmen nicht bieten kann. Vielleicht ist es Ihre Erfahrung oder es ist ein besonders Produktfeature oder ein spezieller Service, den es in dieser Form noch nicht gibt. Es könnte aber auch die Art der Kommunikation sein, die Tonalität, die Sprache, über die sie mit Ihrer Zielgruppe interagieren.

Eine SWOT-Analyse bringt Klarheit

Die SWOT-Analyse ist ein einfaches Instrument, um sich über die eigenen Unternehmensstärken und -schwächen klar zu werden und die Positionierung zu schärfen. In einer Matrix listen Sie die Stärken (Strength), Schwächen (Weakness), Chancen (Opportunities) und Threads (Bedrohungen) aus. Die einzelnen Teilbereiche sind in Relation zueinander zu setzen: So können aus Schwächen, Chancen entstehen. Während die Stärken und Schwächen im Unternehmen selbst liegen, wird bei den Chancen und Risiken der Wettbewerb, die Zielgruppe oder gesellschaftliche Rahmenbedingungen mitberücksichtigt. So spricht man auch von einer internen und extern Analyse des eigenen Unternehmens. Für Einzelunternehmer, die ihren Fokus noch nicht gefunden haben, kann eine SWOT-Analyse helfen, die richtigen Schlüsse zuziehen und die eigene Position im Markt zu finden.

Ein kleiner Diskurs: Warum Spezialisierung und Fokus wichtig sind

Um seine klare Positionierung zu finden, kann es helfen, sich zu spezialisieren. Der Fokus auf das Wesentliche erleichtert es, sich im Markt zu positionieren. Zwei Beispiele: Vor ein paar Jahren habe ich mich nach einem Coach umgesehen. Ich hatte immer etwas Lampenfieber, wenn ich vor einer Gruppe reden sollte und mir war es wichtig, mich damit auseinanderzusetzen. Auf der Suche nach dem passenden Ansprechpartner bin ich auf eine Coachin gestoßen, die Musikern die Angst vor Auftritten nimmt. Für mich war das in dieser Situation die perfekte Ansprechpartnerin. Denn letztendlich ist es unerheblich, ob ich Angst vorm Spielen oder vorm Reden habe. Nur durch die Spezialisierung der Coachin konnte ich das für mich passende Angebot finden.

Und auch ich habe diese Erfahrung machen können. Sie befinden sich derzeit auf meiner PremmPR-Webseite, auf der ich eine breite Bandbreite an Leistungen anbiete und über die ich den ein oder anderen Kunden akquiriert habe. Schwerpunkte sind PR- und Marketingtexte für KMU. Ich weiß, dass es noch viele weitere Freelancer im Markt gibt, die genau diese Leistungen anbieten. Daher habe ich noch ein weiteres Standbein, das meine Spezialisierung widerspiegelt. Ich biete PR und Text für Anbieter aus dem Ferienhaussegment. Hier ist der Zielmarkt schon viel kleiner, meine Positionierung als Branchenexpertin ist einzigartig und so gewinne ich allein durch meine USPs meine Kunden ohne viel Zutun. Wer genau nach diesem speziellen Service sucht, findet und beauftragt mich.

Was bedeutet das für Sie? Lassen Sie erstmal Überflüssiges weg und konzentrieren Sie sich auf den Kern Ihrer Leistung und Ihre Kernpositionierung. Vor allem Neugründer und Selbstständige sollten sich sehr stark fokussieren und sehr spitz positionieren.

Was hat der Text mit Ihrer Positionierung zu tun?

Texte sind ein Hilfsmittel, um Ihre Alleinstellungsmerkmale, und damit Ihre Positionierung an Ihre Kunden zu kommunizieren. Woher sollen diese sonst wissen, was Ihr Produkt kann, für wen es sich eignet und was es von anderen Produkten unterscheidet. Text ist dabei wichtiger denn je. Jedem Youtube-Video, jedem Facebook-Post, jedem Flyer und jeder Webseite liegt ein Text zugrunde. Und alle Aussagen, Thesen und redaktionelle Artikel dienen dazu, Ihre Positionierung zu unterstreichen. Ihre Positionierung ist Teil der Copy-Strategie. Diese umfasst die Gestaltung, den Text und die Tonalität all Ihrer Werbemaßnahmen. Alles muss in einem Guss zu einer einzigartigen Themenwelt zusammenfinden.

Ein Texter kann helfen, Ihre Positionierung zu finden

Eigentlich müsste die Aussage anders lauten: Ein guter Texter, der über umfangreiches Marketing-Know-how verfügt, kann Ihnen dabei helfen, Ihre Positionierung zu finden und diese sorgfältig zu kommunizieren. Ich kann Ihnen mindestens zehn Seiten zeigen, die nicht alle Facetten einer Dienstleistung beschreiben. Oder ungünstig fokussieren. Machen Sie es Ihren Kunden leicht, sich zu entscheiden. Bieten Sie ihm die Möglichkeit, sich mit Ihrem Produkt zu identifizieren. Sie werden sehen, dass sich eine Positionierung langfristig auszahlt.

Doch wie geht der Texter vor? In erster Linie betrachtet er das Angebot aus dem Blickwinkel des Kunden. Durch diesen Perpektivwechsel erhalten Sie Antworten darauf, wie Ihr Produkt bisher wahrgenommen wird und was Sie verändern sollten. Ein Marketing- und Textberater analysiert den Markt, in dem Sie sich bewegen, erarbeitet mit Ihnen die Zielgruppendefinition, die USPs und das „Warum“ als Grundlage für eine einzigartige Positionierung und kümmert sich erst dann um Ihren Text. Auch bestehende Marketingmaterialien können auf diese Weise nochmal auf Ihre Standfestigkeit im Wettbewerb überprüft werden.