Zeitplanung: Sieben Meilensteine zum fertigen Text

17-07-03_Pixabay_fraktale-endlos-emotion-959949

Texte in der Endlosschleife? Das muss nicht sein. So kalkulieren Sie Ihr (Web-)Projekt.

Wer sich keine Deadline setzt, wird niemals fertig. Das gilt auch für Texte. Haben Sie nicht auch an einem konkreten Plan gearbeitet, als Sie Ihr Business gegründet haben? Und hat Ihnen der Zeitfaktor nicht manchmal den letzten Nerv geraubt? Und trotzdem waren Sie hinterher froh, wenn alles erledigt war? Gerade wer seine Webseite neu aufsetzt, kommt schnell an seine Grenzen. Um die zu umschiffen, ist es wichtig, das Schreibprojekt zeitlich zu begrenzen. Sonst verbringt man Stunden damit, aufs leere Blatt zu starren – ohne Ergebnis. Planen Sie besser mal eine Nachtschicht ein, um das Projekt abzuschließen, als ewig weiterzumachen. Und kalkulieren Sie Ihre sieben Meilensteine zum fertigen Text.

1. Recherche − ca. fünf Stunden

Bei der Recherche kann viel Zeit ins Land gehen. Hier noch eine Seite lesen, da noch einen Beitrag erfassen. Man könnte sich wahrscheinlich monatelang mit einem Thema beschäftigen und nicht zum Ende finden. Besser ist es, die Recherche zeitlich zu begrenzen. Planen Sie für die Recherche eine gewisse Stundenzahl ein und versuchen Sie diese auch einzuhalten. Gehen Sie dabei zielgerichtet vor. Schauen Sie sich beispielsweise die zehn wichtigsten Wettbewerber an oder Webseiten, die Sie auf neue Ideen bringen. Machen Sie sich parallel schon ein paar Notizen dazu.

2. Notizen − ca. zwei bis drei Stunden

Ist die Recherche abgeschlossen, ist es an der Zeit, alle Ihre Informationen und Ideen, die sie gesammelt haben, aufzuschreiben. Dabei müssen Sie gar nicht viel überlegen. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen in den Sinn kommt und in irgendeiner Weise mit Ihrem Business verbunden ist. Stellen Sie sich dafür einige Fragen: Wen wollen Sie erreichen? Was wollen Sie anbieten? Wo findet man Sie? Wie gehen Sie vor? Wer sind Sie und warum machen Sie, was Sie tun? Nehmen Sie sich dafür erstmal nur zwei bis drei Stunden Zeit. Schotten Sie sich  ab, damit Sie in dieser Zeit nicht gestört werden und alle Gedanken dazu einfach herunterschreiben können.

3. Ruhezeit – ein bis zwei Tage

Vielleicht denken Sie, Sie müssten jetzt Tag und Nacht an Ihrem Textprojekt arbeiten. Damit liegen Sie falsch. Jetzt beginnt die „Passivphase“. Sie dürfen die vielen Ideen, Daten und Fakten erst einmal sacken lassen. Lassen Sie Ihr Unterbewusstsein arbeiten, während die Notizen ruhen. Mit etwas Abstand wird es Ihnen leichter fallen, eine Struktur zu erstellen. In dieser Zeit können Sie sich um Ihr Kerngeschäft kümmern.

4. Struktur – drei Stunden

Eine Struktur zu erstellen, erfordert vor allem Disziplin und viel Gehirnschmalz. Es muss klar sein, was Sie z. B. alles in eine Webseite packen wollen. Legen Sie dafür am besten ein Word-Dokument an. Sie können aber auch Skizzen per Block und Bleistift erstellen. Clustern Sie die Informationen, die zusammengehören und finden Sie die passenden Überschriften. Vielleicht haben Sie auch schon einzelne Textpartien im Kopf. Dann immer aufs Papier damit. Es ist wichtig, dass die grobe Struktur sitzt. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie sich in Details verlieren, wenn Sie mit dem Schreiben beginnen.

5. Text – zwei bis drei Stunden pro Kapitel

Erst an fünfter Stelle kommt der Text, die eigentliche Kreativleistung und auch hierzu gibt es einige Tipps. Betrachten Sie jedes Kapitel, jeden Textblock als einzelnes kleines Projekt. Planen Sie am besten pro Kapitel ein gewisses Zeitkontingent ein. So sehen Sie auf einen Blick, wie lange Sie insgesamt brauchen werden und können die Textarbeiten in den Tagesablauf integrieren. Kalkulieren Sie ausreichend Zeit ein, aber setzen Sie sich auch eine Grenze. Für eine „Über mich“-Seite benötigen Sie vielleicht etwas länger als für die Beschreibung der Lage. Stellen Sie die Startseite ans Ende des Schreibprozesses. Es ist manchmal einfacher, mit den „Unterkapiteln“ wie Leistungsportfolio, Location und „Über mich“ zu beginnen und die Startseite zum Schluss zu konzipieren, da sie auch immer zusammenfasst, was der Leser zu sehen bekommt. Nehmen Sie sich in den zwei Stunden nichts weiter vor, sondern konzentrieren Sie sich gänzlich auf das Schreiben. Machen Sie Schluss, wenn die Zeit abgelaufen ist. Belohnen Sie sich, wenn Sie ein Kapitel geschafft haben. Einen Text zu schreiben, ist durchaus harte Arbeit.

6. Feinschliff – drei bis vier Stunden

Für den Feinschliff empfehle ich, die Texte schon mal online zustellen oder in die Designvorlage anzupassen. Um die Nuancen anzupassen, ist es wichtig, die Texte im Entwurfsmodus zu visualisieren und den Text auf folgende Fragen zu überprüfen: Passen die Textbausteine aufeinander? Sind die Überschriften stimmig? Kann man einzelne Worte gegen interessantere Wendungen ersetzen? Nachbessern kann man immer und auch endlos lang. Wichtig ist, dass erstmal die erste finale Version steht, um das Projekt (vorerst) abschließen zu können. Dafür ist es sinnvoll, auch die Phase des Feinschliffs zeitlich zu begrenzen.

7. Korrekturen – ca. zwei Stunden

Einen fehlerhaften Text online zu stellen oder in den Druck zu geben, kommt nicht so gut an. Daher sollten Sie noch einmal Zeit oder Manpower in die Fehlersuche investieren. Am besten man liest sich den Text Wort für Wort laut vor. Bei Unsicherheiten besser einmal mehr im Wörterbuch nachschlagen.

Fertig!

Es ist geschafft. Mit der richtigen Zeitplanung können Sie Ihr Textprojekt relativ zeitnah zu Ende bringen. Natürlich können die Zeitangaben nur eine grobe Orientierung sein. Ein Texter hat beispielsweise so viel Routine, dass er je nach Aufgabenstellung weniger Zeit einplanen muss. Vielleicht sieht Ihr Zeitplan auch ganz anders aus, weil Sie super strukturiert sind und Ihnen das Ordnen der Informationen super leicht fällt. Wichtig ist nur, dass Sie die einzelnen Schritte zeitlich kalkulieren und Ihr Business einplanen. Damit Sie effizienter oder überhaupt erst mal ans Ziel zu kommen.

Wenn Sie Fragen dazu haben, rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir. Ich freue mich auf Feedback.

Quelle Foto: Pixabay_fraktale-endlos-emotion-959949

Folgen Sie mir auch auf Facebook! Dort finden Sie viele Themen-News rund um PR und Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *